Gesundes Gemüse aus dem eigenen Garten – mit Wissen und Freude zum Erfolg! Teil 2

Auf Einladung der drei örtlichen Gartenbauvereine in Leutenbach fand am Mittwoch, den 30. März der zweite Vortrag mit der Gartenbauingenieurin Ute Ellwein in der Mensa der GMSL zum Thema Gemüseanbau statt.

Auch dieses Mal tauschten sich mehr als 30 Hobbygärtner mit der erfahrenen Expertin im Gartenanbau aus und konnten viele Erfahrungen und Informationen aus dem kurzweiligen Vortrag mitnehmen.

Dieses Mal befasste sich der Vortrag mit der Aussaat im Jahresverlauf, Hilfsmitteln wie z.B. die Nutzung eines Aussaatkalenders, Auswahl der Pflanznachbarn um Mischkultureffekte zu nutzen und auch die Bodenbearbeitung, welche für die Wasserspeicherung von großem Nutzen ist.

Die Schädlingsbekämpfung und mit welchen Mitteln rechtzeitig vorgebeugt werden kann, waren ebenfalls ein wichtiger Punkt. Hierbei unterstrich die erfahrene Gartenbauerin, dass mit einfachen und natürlichen Hilfsmitteln, dem Kohlweißling oder auch den Schnecken Einhalt geboten werden kann. Die chemische Keule sollte immer die letzte Wahl der Mittel sein. Abdecknetzte, Schneckenfallen aus Jogurt Becher oder regelmäßiger Kontrolle nach Schädlingsbefall reichen meist aus um größeren Schaden zu vermeiden.

Die Vielfältigkeit unserer Gemüsesorten und Arten wurden ebenfalls anschaulich erläutert. Angefangen von Kohl über Möhren und Karotten, den unterschiedlichen Zwiebelsorten und Tomatenarten ging die Reise quer durch die Bohnenarten bis hin zu den Zucchini. Auch Exoten wie die Aufzucht von Melonen wurden in dem lebendigen Vortrag erklärt.

Ute Ellwein betonte in ihrem Vortrag das vor allem die richtige Bodenbearbeitung vor der Auspflanzung entscheidend sein können. Mist und Stroh, Kompost und ein lockerer durchlässiger Boden sind das A und O des Gärtnerns mit Erfolg.

Abschließend wurden die richtige Ernte und Lagerung des Ernteguts angesprochen.

Auf Fragen aus der Zuhörerschaft hatte die Gartenexpertin immer eine sachliche und fachliche Antwort parat. Nach fast zwei Stunden wurden die Hobbygärtner mit zahlreichen Erfahrungen und Informationen und einem Saatkorn für die Aufzucht einer Salatgurke nach Hause entlassen.

Der OGV Weiler zum Stein bedankt sich recht herzlich bei Georg Spinner vom OGV Nellmersbach, der diese interessante Vortragsreihe organisiert hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.